Mit Saxophon, Trompeten und Posaunen, mit Sousaphon und Schlagzeug für die Friedensarbeit des Volksbundes

Prominentensammlung in Worms

17. November 2017

Der Wormser Oberbürgermeister Michael Kissel unterwegs als Sammler für die Kriegsgräberfürsorge (Foto: Volksbund)

Worms: Das Landespolizeiorchester präsentierte am 4.11.2017 mit der Band „Men in Blue“ eine Besetzung wie die Marching-Bands und Brass-Bands aus New Orleans. Auf dem Obermarkt in Worms entfachten die neun Musiker unter Leitung von Joachim Lösch mit ihrer ansprechenden Musik ein Feuerwerk an Takt und Rhythmus. Schon von Beginn an erreichten die Musiker eine Woge der Begeisterung. Das Benefizkonzert zur Unterstützung der Arbeit des Volksbundes wurde teilweise mit Gesang und beeindruckenden Bewegungsabläufen begleitet. Die vorbeikommenden Zuschauer blieben gerne stehen und waren angetan von diesem professionellen Auftritt. Die Gäste in den angrenzenden Kaffeehäusern suchten trotz Kälte unter Nutzung der ausgelegten wärmenden Decken bewusst eine Sitzmöglichkeit im Freien und klatschten voller Begeisterung im Rhythmus mit und brachten so die Musiker richtig in Stimmung.

OB Michael Kissel und ein Spender mit großer Wiedersehensfreude bei der Sammelaktion (Foto: Volksbund)

Oberbürgermeister Michael Kissel war ebenfalls von der ansprechenden Choreografie und der hohen musikalischen Qualität der Musiker begeistert. Er brachte dies in seinen persönlichen Dankesworten sehr überzeugend zum Ausdruck. Der Oberbürgermeister führte auch dieses Jahr wiederum die Prominentensammlung in Worms an. Sein Credo: „Wenn ich den Volksbund unterstützen kann, dann tue ich das aus innerster Überzeugung jederzeit wirklich gerne“. Dies hat er in der Vergangenheit oft bewiesen, wir sagen ihm dafür ein herzliches Wort des Dankes und freuen uns darüber sehr.

Lukas Dünne, der ehrenamtliche Beauftragte des Volksbundes für die Stadt Worms half nicht nur bei der Planung dieser Prominentensammlung sondern bat selber auch eifrig um Spenden bei der Bevölkerung. Allen Beteiligten an dieser sehr gelungen Aktion sei an dieser Stelle herzlich gedankt. (BS)

Unser ehrenamtlicher Beauftragter für Worms, Herr Lukas Dünne ist mit Freude dabei (Foto: Volksbund)
Amtsgerichtsdirektor Jean Frank mit einem guten Sammelergebnis direkt vor dem Volksbund-Informationsstand (Foto: Volksbund)
Kathrin Anklam-Trapp, MdL, rechts, unterstützt uns ebenfalls aktiv mit der Spendendose in der Hand (Foto: Volksbund)
Jan Metzler, MdB, links, und Marcus Held, MdB, 2. von rechts, unterstützen gerne die Friedensarbeit des Volksbundes (Foto: Volksbund)
Jan Metzler, MdB, mit Spaß dabei bei der Sammelaktion (Foto: Volksbund)
Eine zufällig vorbeikommende Passantin aus Marburg, lks., war so von dem Geschehen vor Ort angetan. Sie bat darum, selbst auch sammeln zu dürfen. Später bewirtete Sie aus eigenem Antrieb die Musiker mit Getränken und Gebäck aus der nahen Backstube. (Foto: Volksbund)
Eine zufällig vorbeikommende Passantin aus Marburg, lks., war so von dem Geschehen vor Ort angetan. Sie bat darum, selbst auch sammeln zu dürfen. Später bewirtete Sie aus eigenem Antrieb die Musiker mit Getränken und Gebäck aus der nahen Backstube. (Foto: Volksbund)
Unsere Sammler bei der Prominentensammlung in Worms: erste Reihe von rechts nach links: Kathrin Anklam -Trapp, MdL; Michael Kissel, OB Worms; Jean Frank, Amtsgerichtsdirektor a.D.; Marcus Held, MdB und Stadtbürgermeister Oppenheim; Veit Kupper, OTL d.R. und Kreisverbindungskommando Worms; Jan Metzler, MdB; Lukas Dünne, ehrenamtlicher Beauftragter des Volksbundes für die Stadt Worms und Bruno Schwarz, Volksbund Speyer (Foto: Volksbund)
Die „Men in Blue“ des Landespolizeiorchesters Rheinland-Pfalz (Foto: LPO)
 

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel