Ehrenamtliche Beauftragte treffen sich in Dudenhofen

Ehrung für langjährige Mitgliedschaft

27. Juli 2017

Die ehrenamtlichen Beauftragten aus den Städten und Landkreisen im Bezirksverband Rheinhessen-Pfalz beim Jahrestreffen in Dudenhofen

Insgesamt 21 ehrenamtliche Beauftragte für die Städte und Landkreise sind im Bezirksverband Rheinhessen-Pfalz aktiv, um die wichtige Arbeit des Volksbundes weiter voranzubringen und in vielen gesellschaftlichen Bereichen zu verankern. Sie sind es, die vor Ort als Ansprechpartner fungieren, Mitglieder und Spender betreuen, sich um die Haus- und Straßensammlung kümmern, Benefizkonzerte und Ausstellungen initiieren und viele weitere Dinge anstoßen. Kurzum: Die ehrenamtlichen Beauftragten sind tragende Säulen der Volksbund-Arbeit im Bezirksverband.

Anfang Juli trafen sich die Beauftragten im Bürgerhaus der Gemeinde Dudenhofen zu ihrem Jahrestreffen. Dabei ging es vor allem um den Austausch untereinander aber auch über die Information aktueller Entwicklungen im Volksbund.

Darüberhinaus konnte sich auch der neue Bildungsreferent des Landesverbandes Herr Dennis Köppl bei den Ehrenamtlichen vorstellen und über die Angebote des Volksbundes im Bereich der Bildungsarbeit und der Ausstellungen informieren.

Ein weiterer besonderer Anlass war die Ehrung von zwei langjährigen Mitgliedern des Volksbundes: Guido Maier aus Römerberg, der auch Schatzmeister des Bezirksverbandes ist, erhielt eine Urkunde für 40 Jahre Mitgliedschaft und Otto Weingarth, Beauftragter für den Landkreis Kusel, eine Urkunde für seine 10jährige Mitgliedschaft.

Allen Beauftragten sei an dieser Stelle für ihr außerordentliches Engagement gedankt.

Dr. Paul Schädler, der Vorsitzende des Bezirksverbandes (l.), dankt Herrn Guido Maier Beauftragter für den südlichen Rhein-Pfalz-Kreis mit einer Urkunde für 40 Jahre Mitgliedschaft im Volksbund
Otto Weingarth (l.), Beauftragter für den Landkreis Kusel, erhält die Dankesurkunde für 10 Jahre Mitgliedschaft im Volksbund. Daneben Bezirksgeschäftsführer Ulrich Johann und Guido Maier, Beauftragter im südlichen Rhein-Pfalz-Kreis

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Spendentelefon: 0561 700 90

Spendenkonto

IBAN:
DE23520400210322299900

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank Kassel